Behand­lungs­ab­lauf

Erstbehandlung

(Dauer ca. 2 Std)

 

Die Bestandteile einer osteopathischen Erstbehandlung:

1. Anamnese - Erstgespräch, Gangbild-Analyse, Sicht- und Tastbefund, Ausrüstungs-Check, Zahn-Check

2. Lokalisierung von Blockaden und/oder Verspannungen

3.Behandlung der festgestellten Blockaden

4. Hinweise zu einem auf die Behandlung abgestimmten Trainingsplan

5. individuell zusammengestellte Anleitung zur manuellen Unterstützung durch Sie als Besitzer

 

Folgebehandlung

Bei bereits über einen längeren Zeitraum bestehenden Blockaden/Dysbalancen/Funktionsstörungen passt sich das umliegende Gewebe/Muskeln der Fehlhaltung an und benötigt die entsprechenden Anstöße und Zeit, um sich in seinem ursprünglichen Bewegungsmuster wieder zu finden.

In diesen Fällen werden Nachbehandlungen notwendig.

 

 

Nach der Behandlung sollten Sie Ihrem Pferd eine Reitpause gönnen, damit es sich an das neue Bewegungsmuster, ohne Reitergewicht, gewöhnen kann und etwaige Kompensationshaltungen aufgelöst werden können.

Sie erhalten von mir im Anschluss an die Behandlung eine Bewegungsempfehlung für die Tage nach der Behandlung.

Der normale Koppelgang ist ausdrücklich erwünscht.